Archive for December, 2010

A new toy arrived


Thin Client

My little new toy arrived! It’s a Thin Client Tux@Home Q-Box 270 (Intel Atom) with 1GB RAM and 500GB hard disk. One of the nice things about the device is the low power consumption, only 10-15Watt. This is important because I want to use the device as a small home server. To avoid paying the “windows tax / proprietary software tax” I bought the computer at ixsoft.de, a online shop which sells hardware with GNU/Linux pre-installed. It came with Fedora GNU/Linux and now runs the Debian GNU/Linux (Squeeze) operating system which I consider more suitable for the tasks I want to use the device.

Now the more interesting part: What software / services should run on this little helper? In a first step I want to enable ssh access from outside, install an IRC bouncer and a subversion (SVN) server. The next think I would like to install is some kind of address book and calendar which can be used from any device (desktop computer, laptop, smart phone). But therefor I have to look into some solutions first. Kolab looks quite interesting. But I have to see how well it works with my software/hardware setup (Claws-Mail (Thunderbird) and Android). OwnCloud is another project I want to look at. Maybe this could be a nice solution for some file hosting.

If you have a tip for a good address book and calender solution or any other fancy idea what could be done with the Thin Client than drop me a mail or add a comment.

Freie Software Unterstützen – “I joined the Game”


I joined the Game!“Join the Game” wurde auf dem diesjährigen Linuxtag vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Programm des KDE e.V., welches es ermöglicht das KDE Projekt finanziell zu unterstützen.

Als ich davon gelesen hatte musste ich spontan an die FOSDEM 2005 denken. Damals startete die Free Software Foundation Europe (FSFE) das Fellowship Programm. Ohne lange darüber nachzudenken wurde ich noch am selben Tag ein Fellow. Ähnlich schnell entschied ich mich dazu bei “Join the Game” mitzumachen. Während die FSFE mit ihrer politischen und gesellschaftlichen Arbeit für ein Umfeld und ein Bewusstsein sorgt, in dem Freie Software entstehen und wachsen kann, deckt KDE den praktischen Teil freier Software ab. Daher war “Join the Game” für mich ein logischer Schritt und die perfekte Ergänzung zu meiner mittlerweile langjährigen Unterstützung der FSFE (sowohl finanziell als auch durch ehrenamtliche Mitarbeit).

“Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt” (Mahatma Gandhi)

Auch du kannst Freie Software unterstützen! Neben dem Fellowship und “Join the Game” gibt es selbstverständlich noch viele weitere Möglichkeiten um Freie Software zu fördern (sowohl finanziell als auch durch Mitarbeit). Eine einfache Möglichkeit Freie Software ganz nebenbei zu fördern besteht darin, seine Bücher bei Bookzilla zu kauft oder im Fall von Amazon dieses Firefox-Plugin zu verwenden. Damit geht bei jedem Einkauf automatisch eine kleine Provision an die FSFE.